Montag, 9. November 2015

Ein Leben ohne WhatsApp

Ich beziehe mich hier auf folgenden Artikel, in dem der Schreibende erzählt, wie es ihm ergangen ist, seit er WhatsApp deinstalliert hat.

Ich finde das eine sehr mutige Idee, vor allem, wie auch er im Artikel erwähnt, weil heutzutage, zumindest im Deutschen Sprachraum, extrem viel über WhatsApp läuft. Ich glaube auch, dass wir eigentlich naiv sind, einfach blind einer Firma zu Vertrauen, die noch nicht einmal viel Geld will. Nicht wegen der Verschlüsselung, bei der hat WhatsApp im Vergleich zur Konkurrenz etwas nachgebessert, sondern wegen der Zuverlässigkeit. Wenn man jemandem etwas persönlich sagt, ist man selbst der Überbringer, und weiss, dass es angekommen ist.

Nehmen wir an, WhatsApp würde eine Woche lang ausfallen. Wie lange würde es gehen, bis die Meisten eine Alternative gefunden haben? Würde man noch zu WhatsApp zurückkehren, oder wäre es schon vergessen?

Der Autor des Artikels hat sich selbst und aus freien Stücken in diese Lage gebracht. Er sieht die positiven sowie die negativen Aspekte. Was ich jedoch gravierend finde ist, dass er nur weil er nicht mehr WhatsApp nutzte zu so vielen Terminen und Geburtstagen nicht eingeladen bzw. schlicht vergessen wurde.

Zum Abschluss finde ich, sollte man sich fragen, wieso man eigentlich all diese persönlichen Nachrichten vorbehaltlos ins Smartphone tippt...

Kommentare:

  1. Du hast in deinem Artikel geschrieben: "Ich glaube auch, dass wir eigentlich naiv sind, einfach blind einer Firma zu Vertrauen, die noch nicht einmal viel Geld will." Meine Frage ist nun; Würdest du WhatsApp mehr vertrauen, wenn es kosten würde? Denn beim E-Mail vertraust du eigentlich auch blind einer Firma, ohne Kostenaufwand. Und denkst du WhatsApp wäre sicherer wenn es kosten würde?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht unbedingt, man müsste auch sehen können, wo das Geld hingeht, und dass es etwas in Richtung Sicherheit bzw. Zuverlässigkeit fördert. Ich würde WhatsApp nicht unbedingt mehr vertrauen, wenn es kostenpflichtig wäre. Ich finde was mehr Vertrauen bringen würde, wäre Offenheit, dazu zähle ich, dass sie mehr Einsicht geben, wie Daten etc. bei ihnen gehandhabt werden und dass WhatsApp OpenSource würde (was wiederum sehr schwer wäre).

      Löschen